Chantal und Cleto Gadola von «PasTouche» beantworten den Marcel Proust- Fragebogen

Tagtäglich begegnen wir in unserem Leben Personen, die uns in irgendeiner Art und Weise positiv oder negativ auffallen. Oft ist es bloss der unaufmerksame Typ, der seine Zigarette auf den Boden hinschmeisst oder der Busfahrer, der die Geduld diesmal hatte, auf uns zu warten. Manchmal sind es aber Begegnungen, nach denen man inspiriert und fröhlich weiter durch das Leben läuft. So eine Art von Begegnung war mein Kennenlernen mit Chantal und Cleto Gadola, den beiden sympathischen Besitzer des Kleiderladens «PasTouche» im Berner Quartier Breitenrein. Wir von Bern-en-vogue bewundern Personen, die ihre Träume verwirklichen und ihre Kreativität ausleben. Die Antworten der beiden Modemacherauf den persönlichen Fragebogen und Bilder von der aktuellen Kollektion sind unten zu sehen.

Der wohl berühmteste Fragebogen der Welt trägt den Namen des französischen Schriftstellers Marcel Proust (1871-1922). Um die Jahrhundertwende war es ein beliebtes Gesellschaftsspiel, Gäste an einer gehobenen Party einen persönlichen «Questionnaire» ausfüllen zu lassen. Da es in diesem Blog um Mode geht, sind die Fragen auch modebezogen angepasst.

pasTouchePortrait

Wo möchten Sie leben?

Chantal: Da, wo ich bin, in unserem Haus und dann hätte ich gerne eine kleine Wohnung in Kopenhagen im neuen Quartier im Hafengelände (Langelinie)
Cleto: Unser Haus in Fribourg liegt sehr schön, allerdings sind die klimatischen Verhältnisse in der Schweiz nicht immer optimal. Dort wo es immer schön warm wäre, sind hingegen die politischen Verhältnisse nicht immer top.

Was ist für Sie das vollkommene irdische Mode-Glück?

Chantal: Stadtbummel in Kopenhagen
Cleto: dänisches Design, Kopenhagen

Was ist für Sie das grösste Mode-Unglück?

Chantal: Daunenmäntel mit Taillengurt
Cleto: MBT-Schuhe

Welche Stil-Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

Chantal: Die schräg umgehängte Tasche, weil es für Velofahrerinnen so praktischer ist
Cleto: Weisse Socken und Mokassins

Ihr größter Mode-Fehler?

Chantal: Mit 25 trug ich zu einer Hochzeit ein Kleid mit grossen Tupfen und eine ‘Hochsteck-Frisur’ – ich sah aus wie meine eigene Grossmutter
Cleto: dito vorherige Antwort

Ihr Mode-Motto?

Chantal: Kleiden, nicht verkleiden
Cleto: Stil mit Stilbruch

Was ist für Sie die wichtigste Mode-Erfindung der letzten hundert Jahre?

Chantal: Reissverschluss, Jerseystoff, Digitaldruck auf Stoffen
Cleto: CAD- Schnitttechnik, automatische Gradierung der Schnittmuster

Ihre Mode-Heldinnnen und Helden?

Chantal: Coco Channel
Cleto: J.P. Gaultier

Welches Design bevorzugen Sie?

Chantal: Klassische Schnitte und klare Formen
Cleto: Klassisch mit Stilbruch, z.B. froschgrüne Herrenschuhe von Bally

Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Chantal: Stoffe einkaufen – unser Geschäft «PasTouche»
Cleto: Alles grafische am PC – unser Geschäft

Wer oder was hätten Sie «modetechnisch» sein mögen?

Chantal: Ich bin gerne wie ich bin
Cleto: So, wie ich bin

Ihre Lieblingsfarbe?

Chantal: gelb + pink, eigentlich alle Farben ausser blau, das mag ich nur dunkel
Cleto: gelb

R165 Tüllrock und Stolajacke Seide 570

R167 Rock Tigerprint und Beckettshirt 570

R191 Rock Gobelin und Wickeljacke gestreift 570

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *