Leo Prints

Vor ein paar Tagen kam ich äusserst aufgeregt nach Hause und berichtete meinen Mann über eine gewisse Schnepfe, die mir gehörig auf die Nerven ging.

Mit der Bezeichnung «Schnepfe» sind vor allem diese Zeitgenossinnen unter uns gemeint, die recht arrogant und uneinsichtig rüberkommen. Dabei fiel mir auf, dass wir, Menschen, uns häufig mit diversen Begriffen aus der Tierwelt bedienen, wenn wir in einem Augenblick voller Wut oder voller Frust über unangenehme Vertreterinnen des weiblichen Geschlechts herziehen. Es ist dabei die Rede nicht nur von der Schnepfe, sondern auch von der blöden Kuh, von der dummen Gans oder von der schrecklichen Ziege. Ich dachte, wie spannend es eigentlich ist, dass nur gewisse Tiere diese wahrhaft negative Konnotation haben,denn sie wird meistens in Bezug auf Frauen verwendet. Ich habe bis jetzt noch nie gehört, dass jemand sich über das Verhalten eines Mannes aufregt und ihn zum Beispiel als «schrecklichen Leopard» oder «blöden Tiger» bezeichnen würde. Die Bandbreite der abwertenden Bezeichnungen für das starke Geschlecht begrenzt sich normalerweise auf ein einziges Tier: Männer werden einzig und alleine mit Schweine verglichen, was den herzigen Schweinchen gegenüber nicht besonders nett ist.

LeoPrints

Warum der Leopard so gut wie nie im Zusammenhang mit einem negativen Vergleich auftaucht, liegt eigentlich auf der Hand. Die Raubkatze ist grazil, anmutig und strahlt gewissen Stolz und Selbstbewusstsein aus. Der Leoprint ist in den letzten Jahren wieder stark präsent in der Modewelt und diesen Herbst kommen die Leopardenmotive in voller Pracht und in unzähligen Ausführungen, wie etwa Schuhe, Taschen, Ketten, Gürtel, Capes, aber auch Röcke, Oberteile oder sogar Mäntel und Blazer. Es öffnen sich auch mehr Möglichkeiten, wie man den Leoprint mit dem restlichen Outfit abstimmt, ausser mit der gewohnt erprobten Kombination in Schwarz oder in Beige. Man sieht den Leoprint bei Modeprofis mittlerweile ergänzt durch Farben wie Rot, Weiss oder Grau. Wenig experimentierfreudige Personen wie ich wagen sich dieses Jahr erneut an dem Leoprint in der alt bewährten Kombination mit ruhigem Schwarz und befolgen die Regel nicht mehr als zwei Teile in Leomuster gleichzeitig in ihrem Look zu präsentieren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *