Ballerina-Schuhe: leicht und feenhaft durch den Frühling

Kaum klettern die Temperaturen langsam aber sicher nach oben, sind wir froh, wenn wir die schweren Stiefeln nicht mehr tragen müssen. Und auch wenn es Schuhe mit Absatz (Stilletos, High Heels usw.) hochangepriesen werden und jeder Mode-Experte betont, wie wichtig sie sind, damit wir schlanker und grösser wirken, es gibt nichts Besserer im Frühling als die Schuhe mit der flachen Sohle. Sie verdanken ihrem Namen tatsächlich den grazilen Ballett-Tänzerinnen, die solches Schuhwerk brauchen.

Die Ballerinas wurden Ende des 19.Jahrhunderts in New York in Anlehnung an die Balettschuhe entwickelt und erlangten ihre Berühmtheit in 1949, als sie auf dem Titelblatt der Modebibel Vogue abgebildet wurden. Dank wunderbaren Frauen wie Brigitte Bardot und Audrey Hepburn wurden die Ballerinas zu dem Lieblingsschuh vieler Frauen auf der ganzen Welt.

Die Auswahl an Ballerinas ist gerade im Frühling sehr vielfältig: nebst den klassischen Modellen in Schwarz oder Schwarz-Weiss, sind diese Saison auch viele Modelle in Pastelltönen, in Beige, Sand oder Silber vorhanden.

Es ist einfach herrlich am Morgen schnell in die Ballerinas reinzuschlüpfen und den ganzen Tag unbeschwert und frei zu laufen!

Ballerinas

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *